MARIE KAMP

Profiling Rastatt

Die Fotografien beleuchten unterschiedliche Situationen in den Dörfern, die aus dem Drang nach sichtbarer Individualität, uneingeschränkter Gestaltungsfreiheit und dem Umgang mit großen Räumen entstehen. Die teilweise fast skurrilen Ergebnisse veranlassen den Betrachter unweigerlich, sich Fragen über die jeweiligen Menschen hinter diesen Szenarien zu stellen und sich selbst Geschichten dazu zu überlegen, wie sie entstanden sein könnten. Somit portraitiert die Serie ein Stück weit auch die Bewohner der Rastatter Dörfer, ohne sie selbst ins Bild zu setzen.